Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung pötschke.de Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden
Zum Rosen-Shop

Rosen

  • große Vielfalt an Farben, Formen und Düften
  • eine der beliebtesten Gartenpflanzen
  • sommerliche Blütenpracht - jahrein, jahraus

Rosen werden völlig zu Recht die Königinnen der Blüten genannt. Mit der Vielfalt ihrer Farben, Formen und Düfte sind sie etwas Einzigartiges in der Natur und zählen damit zu den beliebtesten Gartenpflanzen überhaupt. Mit der richtigen Pflege bescheren Ihnen Rosen eine wahre Blütenpracht und blühen den ganzen Sommer durch - und das jahrein, jahraus.

Rosen pflanzen und Pflege

Rosenpflanzung und -pflege
  • Gartengestaltungstipps mit Rosen
  • Rosen richtig schneiden
  • Schädlinge und Krankheiten effektiv bekämpfen

Qualität und Gesundheit von Rosen erkennen

Qualität und Gesundheit von Rosen erkennen
  • mindestens drei normal entwickelte Triebe
  • zwei Triebe direkt aus der Veredelungsstelle
  • dritter Trieb nicht höher als 5 cm über der Veredelungsstelle

Trotz Sortenselektion und Kulturmaßnahmen wachsen nicht alle Rosen so, dass sie den Bestimmungen des Bundes Deutscher Baumschulen entsprechen. Über diesen Bund definiert sich eine ganz klare Anweisung, wie sich eine Rose in A-Qualität darzustellen hat: Die Pflanze weist mindestens drei normal entwickelte Triebe auf, wovon zwei direkt aus der Veredelungsstelle (verdickter Knoten, der Wurzelstock und Trieb miteinander verbindet) kommen müssen. Der dritte darf nicht höher als 5 cm über der Veredelungsstelle ansetzen.

Die Ursprünge der Rosen

Die Ursprünge der Rosen
  • erstmalige Erwähnung ca. 600 v. Chr.
  • Heilpflanze, Parfum und Lebensmittel
  • mehr als 30.000 Rosenarten

Die frühesten Berichte über Rosen reichen weit zurück. Schon um das Jahr 600 v. Chr. wurde die Rose das erste Mal in der Literatur der damaligen Zeit erwähnt. Allerdings handelte es sich bei ihr um eine Wildrosenart, die mit unseren heutigen Züchtungen nicht mehr viel gemeinsam hat — und dennoch galt sie schon damals als die Königin der Blumen. Im Laufe der Jahrhunderte fanden Rosen in vielen verschiedenen Gebieten eine Verwendung. So wurde die Schönheit z.B. als Heilpflanze, zur Parfumgewinnung und sogar als Lebensmittel genutzt. Heute gibt es über 30.000 Rosenarten, deren besonderen Reiz sowohl Züchter und Sammler als auch Hobbygärtner zu schätzen wissen.

Der Ursprung aller Rosen sind übrigens alte Wildrosenarten, die ihre Heimat auf der Nordhalbkugel haben. Ihre Verbreitung erstreckt sich hier von China über den mittleren und Nahen Osten bis nach Europa. Wie bei vielen weiteren Pflanzen kommen auch bei ihnen die öfterblühenden Arten aus China.

Nach oben