Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung Service Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube Pinterest Truck

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden
Dahlie rot

Dahlien-Ratgeber

Pflanz- und Pflegetipps vom Profi

Basisinfo für Gärtner

Botanischer Name: Dahlia Hybriden

Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Licht: Vollsonnig

Boden: gut durchlässig, keine Wurzeln von Gehölzen, leicht sauer

Dahlien gehören als Knollenpflanzen zur Kategorie der Blumenzwiebeln und werden auch als solche behandelt.

Schätzungen zu Folge gibt es mittlerweile weltweit mehrere Tausend verschiedene Dahlien–Sorten. Der Ordnung halber wurden sie in Klassen unterteilt, bei denen die Blütenform maßgeblich für ihre Klassifizierung ist. Alle diese Sorten gehen auf ca. 35 Wildarten zurück, die sich gut miteinander kreuzen lassen. Durch ihre Vielzahl von Blütenformen und –farben ist die Dahlie nicht nur bei Gartenbesitzern, sondern auch bei Pflanzensammlern sehr beliebt.

dahlias-4592008_1920.jpg
Dahlienblüten gibt es in den außergewöhnlichsten Farben und Formen

Dahlienklassen schnell erklärt

Einfachblühende Dahlien
  • Blütenblätter als einfacher Ring angeordnet
  • Zentrum als flache runde Scheibe
einfachbl%C3%BChende_1.jpg
Anemonenblütige Dahlien
  • Blüten aus ein oder mehreren Ringen
  • Zentrum bildet keine Scheibe
anemonenbl%C3%BCtige_dahlie_1.jpg
Halskrausen-Dahlien

  • Kurze, oft andersfarbige Blütenblätter
  • umgeben das Zentrum wie ein Kragen
Halskrausen_1.jpg
Seerosen-Dahlien

  • Dicht gefüllte Blüten
  • schalenförmige Blütenköpfe
  • Blüten erinnern an Seerosen
Seerosendahlien_1.jpg
Schmuck- oder Beet-Dahlien

  • Blüten voll gefüllt
  • keine Scheibe im Zentrum
  • Blütenblätter flach, leicht nach innen/außen gebogen
Schmuckdahlien_1.jpg
Ball-Dahlien

  • Dichte, gefüllte, kleine Blüten
  • Blüten rundlich
Ball-Dahlien_1.jpg
Pompon-Dahlien

  • Ähnlich der Ball-Dahlie, aber kleiner
  • vollkommen runde Blüten
  • innere Blüten wertvoll für Insekten
Pompondahlie_2.jpg
Kaktus-Dahlien

  • Gefüllte Blüten
  • schmale Blütenblätter, die am Ende spitz zulaufen
  • Blütenblätter von der Spitze her eingerollt
Kaktus-Dahlien_1.jpg
Diverse Dahlien

  • hier werden alle Dahlien zusammengefasst, die in keine andere Klasse eingeordnet werden können
diverse+dahlien_1.jpg

Tipps & Tricks für Dahlien

flowers-5124205_1920_1.jpg

Dahlien pflanzen - unsere besten Tipps

Wann ist die beste Zeit zum Dahlien pflanzen? Und an welchem Standort fühlen sich die Knollen wohl? Die Antworten gibt es hier.
dahlias-4577417_1920_2.jpg

Dahlien pflegen mit unseren besten Tipps

Mit unseren Pflege-Tipps zu üppig blühenden Dahlien. Alles übers Düngen, Schneiden, Gießen und Teilen von Dahlien.

dahlia-4542445_1920_1.jpg

Dahlien überwintern - so wird es ein Erfolg

Dahlien sind nicht winterhart und müssen im Spätherbst aus dem Boden geholt werden. Wie das Überwintern der Knollen ein Erfolg wird, lesen Sie hier.

dahlia-1574428_1920_1.jpg

Dahlien wollen nicht blühen und andere Dahlien-Probleme

Ihre Dahlien blühen nicht oder bekommen gelbe Blätter? Hier lesen Sie, woran es liegen kann.

Hätten Sie es gewusst?

Schon Azteken und Inka kannten die wunderschönen Knollenpflanzen

Dahlien stammen ursprünglich aus Südamerika, genauer gesagt aus Mexiko. Schon die Azteken und Inka waren hingerissen von ihrer Schönheit und nutzten Dahlien daher als Schmuckpflanzen für ihre Tempelanlagen.

1804 schickte der bekannte Naturforscher Alexander von Humboldt die ersten Dahliensamen von seiner Mexikoreise direkt nach Deutschland. Von da an begann sich die Gartenwelt mehr und mehr für die wunderschönen Mexikanerinnen zu interessieren. Somit trug Humboldt entscheidend zur Ausbreitung der Dahlie in Europa bei.

Dahlienknollen sind anders als die meisten Blumenzwiebeln nicht winterhart

Als Knollenpflanze gehört die Dahlie zur Ordnung der Blumenzwiebeln. Doch anders als viele andere Vertreter aus dieser Kategorie ist sie nicht winterhart. Wenn man diesen Umstand beachtet und ihre Knollen zur richtigen Zeit aus dem Boden holt, gedeiht sie aber auch in unseren Breiten problemlos und verzaubert je nach Sorte mit einer Blütezeit von Ende Juni bis zum ersten Frost und sehr unterschiedlichen Blütenformen.

Auch in ihrer Wuchshöhe variieren die einzelnen Sorten. Die Spanne reicht von kleinwachsenden Exemplaren mit 30 cm Wuchshöhe bis hin zu der größten deutschen Züchtung ‚Kalinka‘, die 1997 eine Höhe von 3,03 m erreicht hat.

Mit Dahlienblüten peppen Sie Salate auf

Vor allem eine Eigenschaft ist nur wenigen Menschen bekannt. Dahlien sind essbar! So können Sie z.B. mit Dahlienblüten einen einfachen Salat aufpeppen oder sogar Likör aus ihnen herstellen. Die Knollen dagegen können wie unsere Kartoffeln verwendet werden.

Aber nicht jede Dahlie schmeckt gleich. Einige von ihnen erinnern an Spargel, Kohlrabi oder auch Fenchel — andere dagegen sind weniger schmackhaft! Doch nicht nur für uns Menschen können die Knollenpflanzen sehr lecker sein. Sofern man sich für einfache, ungefüllte Arten entscheidet eignen sich Dahlien auch sehr gut als Bienenweide. Sie sind ein wichtiger Pollenlieferant für Bienen und andere Insekten.

Nach oben