Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung pötschke.de Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden

Dahlien pflanzen einfach erklärt

Pflanztipps für Dahlien(-knollen)

Dahlien sind dank der modernen Pflanzkonzepte heute wieder auf dem Vormarsch. So können sie sowohl in klassischen Bauerngärten als auch in modernen Beetanlagen in Kombination mit Stauden und Gräsern oder auch Sommerblumen eingesetzt werden. Ihre vielgestaltigen Blüten bieten Ihnen schier unendlich viele Möglichkeiten, um gezielt Akzente zu setzen. Durch die Wahl von pflanzlichen Nachbarn, die durch ihren Wuchs Leichtigkeit vermitteln, können wunderschöne Kontraste erzielt werden. Doch auch ein reines Dahlienbeet hat seinen Reiz. Viele verschiedene Sorten geschickt miteinander kombiniert, ergeben häufig ein beeindruckendes und schon von Weitem sichtbares Bild.

Zu guter Letzt soll der Einsatz in Töpfen und Kübeln nicht unerwähnt bleiben, denn auch in Pflanzgefäßen lässt sich die Dahlie gut in Szene setzen. Hier sollten Sie aber vor allem die kleinwüchsigen und gefüllt blühenden Sorten verwenden, da sie sich aufgrund ihrer Proportionen nicht oder nur sehr schwer für den Einsatz in Beeten und Rabatten eignen.

Welcher Standort eignet sich für Dahlien?

Damit sich Dahlien auch zu ihrer vollen Schönheit entfalten können, ist es wichtig, auf die Wahl des richtigen Standortes zu achten. Als blütenreiche Pflanzen, die Staunässe nicht vertragen, benötigen sie unbedingt vollsonnige Standorte, deren Böden gut durchlässig sind. Außerdem sollten Beete bevorzugt werden, in denen keine Wurzelkonkurrenz von Gehölzen herrscht. Leicht saurer Boden mit einem pH-Wert von 6,5 gilt als optimale Erde für Dahlien.



Dahlien-Knollen
Ende April können Dahlien wieder zurück in die Beete

Wann und wie pflanzt man Dahlien?

Dahlien pflanzen Sie am besten Ende April oder Anfang Mai, wenn die frostigen Tage ganz sicher vorbei sind. Eine Pflanzung bis Anfang Juni ist allerdings auch noch möglich — hier sollten Sie aber damit rechnen, dass die Blüten sich entsprechend später öffnen.

Sollten die Knollen der Dahlie sehr trocken sein, schafft das Wässern vor der Pflanzung hier zuverlässig Abhilfe und regt den Austrieb an. Dafür eignet sich übrigens lauwarmes Regenwasser am besten. Wichtig ist außerdem, dass Sie besonders große Knollen teilen, da die Pflanzen sonst in ihrer Entwicklung zurückbleiben. Dabei sollten an den einzelnen Stücken ca. 3 Stielansätze zurückbleiben, denn ohne diese Stielansätze ist ein Austreiben der Dahlien nicht möglich.

Um Dahlien fachgerecht zu pflanzen, legen Sie die Knolle in ein ausreichend großes Pflanzloch, dessen Boden zuvor mit einer Schicht Sand bedeckt wurde. Durch einen Teelöffel voll Hornspäne geben Sie der Knolle ausreichend Nährstoffe mit auf den Weg, damit sie sich entwickeln kann. Anschließend bedecken Sie sie ca. 3 - 5 cm Zentimeter mit Erde. Der Pflanzenansatz aus dem letzten Jahr sollte oberflächlich noch leicht zu sehen sein. Bitte verzichten Sie darauf, die Dahlie regelrecht einzugraben — aus Knollen, mit denen so verfahren wurde, entwickeln sich keine Pflanzen mehr. Bei höheren Sorten ist es wichtig, dass Sie gleich bei der Pflanzung Pflanzstäbe neben die Knolle in das Pflanzloch setzen, an denen die Dahlie später angebunden werden kann. Je größer die Sorte wird, desto wichtiger ist der richtige Pflanzabstand. Sehr hohe und ausladende Dahlien benötigen gut und gerne 1 qm Platz um sich herum, damit sie sich gut entwickeln können.

Pflanzabstände für Dahlien (Faustwerte):

  • 30 - 40 cm: niedrige Beetdahlien
  • 60 - 70 cm: mittelhohe Dahlien (bis 1,2 m Höhe)
  • 80 - 100 cm: hohe Dahlien (bis 1,8 m Höhe)

Wie und wann pflanzt man Dahlien in Topf oder Kübel?

Dahlien in Kübeln oder Töpfen sind eine schöne Möglichkeit um auf Terrassen oder Balkonen (spät)sommerliche Farbakzente zu setzen. Doch sollten Sie bei der Pflanzenauswahl darauf achten, sich nur im Sortiment der kleinen bis mittelgroßen Dahlien umzusehen. Pflanzen mit einer beachtlichen Größe benötigen nämlich sehr große Kübel, um ausreichend Wasser speichern zu können und um bei Wind nicht einfach umzufallen. Daher empfehlen wir nur solche Dahlien für die Kübelpflanzung auszuwählen, die auch im Beet ohne Stütze auskommen würden.

Genau wie "Freiland"-Dahlien werden auch Kübel-Dahlien ab Ende April gepflanzt. Die Pflanzung im Kübel funktioniert nicht anders als oben beschrieben. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass der Kübel groß genug ist. Als Erde eignet sich ganz normale Blumenerde, die Sie mit einigen Händen Sand vermischen. So vermeiden Sie Staunässe und damit auch das Faulen der Knollen. Damit das überschüssige Wasser auch sicher abfließen kann, wird der Topf im Anschluss an die Pflanzung z. B. auf Pflastersteine gestellt.

Dahlien von Gärtner Pötschke

Hier gehts zu unserem umfassenden Dahlien-Sortiment! Entdecken und kaufen Sie Dahlien in bester Gärtner-Qualität im Gärtner Pötschke Online-Shop und bezahlen Sie bequem auf Rechnung.



<  Zurück

Nach oben