Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung Service Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube Pinterest Truck

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden
Hortensien weiß

Hortensien pflanzen - ein Ratgeber für schöne Pflanzen

Infos & Tipps vom Profi

Hortensien sind gerade zur Blütezeit im Sommer und Spätsommer in vielen Gärten zu bestaunen. Doch wo der eine Gartenfreund das Glück hat, üppig blühende dichte Büsche sein Eigen zu nennen, hat der andere nur wenige Blüten und der Wuchs der Pflanze lässt auch zu Wünschen übrig.

Was also können Sie tun, damit Sie in Zukunft zur Gruppe der erfolgreichen Hortensiengärtner gehören? Wir haben mal unsere Profis für Sie gefragt.

deco-2651304_1920.jpg
Wenn man Licht- und Bodenverhältnisse beachtet lassen sich mit Hortensien auch ungewöhnliche Standorte bepflanzen

Wo pflanzt man Hortensien am besten?

Je nach Art brauchen Hortensien halbschattige bis schattige Standorte. Hier ist es wichtig, sich bereits beim Kauf Gedanken darüber zu machen, wie viel Licht die Pflanze an der vorgesehenen Stelle bekommen wird. Wählen Sie Arten aus, die auch für diese Lichtverhältnisse geschaffen sind. Denn nur weil sich Rispen-Hortensien auch an sonnigeren Plätzen wohlfühlen, gilt das nicht automatisch für alle anderen Arten.

Einfacher ist es da mit den Bodenansprüchen. Alle Hortensien benötigen nicht zu trockene, schwach saure Böden, bei denen der Boden-pH bei 4,5 bis 6 liegt. Der Wert lässt sich mit einem pH-Tester schnell bestimmen, sodass Rückschlüsse auf die nötigen Bodenverbesserungsmaßnahmen bei der Pflanzung gezogen werden können. Je nach Ausgangslage können Sie anschließend Kalksteinsplitt (erhöht pH-Wert) oder Rhododendronerde bzw. Schwefel (senkt pH-Wert) beim Hortensien pflanzen in den Boden einarbeiten.

Gärtner Pötschke

Merke...!

"Hier fühlen sich Hortensien wohl:"

  • halbschattig - schattig 
  • Boden nicht zu trocken
  • pH-Wert der Erde 4,5 - 6

Video: Bodenverbesserung bei der Pflanzung

Wie pflanzt man Hortensien richtig?

Ist der richtige Standort für die neue Hortensie gefunden, geht es an die Pflanzung. Hierfür sollten Sie zuerst den Pflanzbereich großzügig von Unkraut befreien, damit die neue Pflanze einen möglichst guten Start bekommt. Anschließend entfernen Sie den Topf und stellen die Hortensie für ein paar Minuten in einen Eimer mit Wasser, damit sich der Wurzelballen vollsaugen kann.

Dann wird das Pflanzloch erstellt, welches ca. 1,5-mal so groß wie der Topfballen der Hortensie sein muss. Auf diese Weise vermeidet man Wurzelquetschungen oder sogar -abrisse und erleichtert dem Ziergehölz das Einwurzeln. Die Pflanze muss am Ende so tief im Pflanzloch stehen, wie sie zuvor im Topf gestanden hat. 

Gärtner Pötschke

Achtung...!

"Hortensien niemals zu tief pflanzen!"

Beachtet man diese Regel nicht, könnten die Pflanzen aufgrund von Luftmangel absterben.

Hat man die richtige Pflanztiefe ermittelt, wird das Pflanzloch wieder mit lockerer Erde verfüllt und die Hortensie gut angedrückt. Bei größeren Exemplaren empfiehlt sich statt des Andrückens das Antreten (vorsichtig!).

Abschließend wird das Gehölz noch einmal richtig angegossen. Denn auch wenn es zuvor bereits in einem Wassereimer gestanden hat, muss die Pflanzumgebung Feuchtigkeit enthalten. Außerdem werden verbliebene Hohlräume um den Wurzelballen durch das Angießen geschlossen.

Nach oben