Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung pötschke.de Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden

Hortensien pflegen - der Weg zu tollen Blüten

Pflege-Tipps für gesunde Hortensien

Da Hortensien frische — also nicht zu trockene — Böden benötigen und generell einen hohen Wasserbedarf haben, muss als wichtigste Pflegemaßnahme regelmäßig und ausreichend gegossen werden. An heißen Tagen kann es sein, dass sogar zwei- oder dreimal am Tag für die Bewässerung gesorgt werden muss, um den Wasserbedarf der Pflanzen zu decken. Um es sich einfacher zu machen sollte man dafür sorgen, dass der Boden nicht so schnell wieder austrocknet. Am besten klappt das indem man den Wurzelbereich großzügig mit Rindenhumus oder Holzhäcksel mulcht. So wird die Feuchtigkeit länger im Boden gehalten!

Damit die Hortensien sich rund herum wohlfühlen, brauchen sie in den meisten Fällen auch zusätzliche Nährstoffe. Diese sollten durch das Ausbringen von zwei Düngergaben pro Jahr (Frühjahr/Frühsommer) verabreicht werden. Stimmen Sie den Dünger am besten immer genau auf den Nährstoffhaushalt des Bodens ab, um eine Überdüngung zu vermeiden. Daher sollten auch Hausgartenbesitzer alle 3 Jahre eine Bodenuntersuchung durchführen. Der Grund für diesen Mehraufwand ist simpel: nur wer genau weiß, wie viel Nährstoffe sein Boden wirklich enthält, kann bedarfsgerecht düngen. So versorgen Sie die Pflanze optimal und schonen außerdem die Umwelt.

Bei der Frühjahrsdüngung greift man auf organische Dünger oder organische Volldünger wie z.B. Neudorff Azet Hortensiendünger zurück. Die zweite Düngung im Frühsommer ist dagegen eine reine Stickstoffdüngung bei der sich das Ausbringen von Hornspänen anbietet. Die Späne werden beim Düngen vorsichtig in den Boden eingearbeitet. Weitere Düngergaben sind nicht notwendig! Sie würden der Hortensie schaden, da zu spät gedüngte Pflanzen vor dem Winter nicht mehr richtig ausreifen.

Natürlich sollten auch Wildkräuter und weiterer unerwünschter Aufwuchs regelmäßig entfernt werden.

Blaue Hortensie
Liegt der pH-Wert des Bodens bei max. 4,5 - 5 färben sich manche Hortensienblüten blau

Wie und warum werden Hortensien blau?

Die Farbe von Hortensienblüten hängt vom pH-Wert des Bodens ab, den man durch spezielle pH-Wert-Tester ganz leicht bestimmen kann. Hier gilt: Je saurer der Boden, desto blauer die Blüten! Liegt der Boden-pH bei maximal 4,5 - 5 ist das ideal für leuchtend blaue Blütenstände. Bei höheren Werten würden sich die Blüten dagegen rosa färben. Deshalb sollten Gartenfreunde, die blau blühende Hortensien anstreben oder diese behalten wollen, dem Gießwasser Alaun beimischen. Die darin enthaltenen Aluminium-Ionen sorgen für die gewünschte Blaufärbung. Allerdings muss dieser Vorgang wöchentlich wiederholt werden, damit es nicht zu einer Rückfärbung kommt!

Einen Haken gibt es jedoch: Diesen Farbwechsel können nur Hortensien vollziehen, die den Farbstoff Delphinidin enthalten. Dieser ist bei den meisten rot und rosa blühenden Arten vorhanden. Dagegen kann eine weiße Hortensie auch mit Alaun nicht gefärbt werden, da diese kein Delphinidin besitzt.

Sind Hortensien winterhart oder sollte man sie schützen?

Hortensien sind in der Regel gut winterhart. Doch besonders bei sehr jungen Gehölzen und solchen, die in Kübeln stehen, empfiehlt sich ein Winterschutz. Bei Pflanzen, die in der Erde wachsen, kann der Wurzelbereich mit Nadelholzreisig oder einer schützenden Laubschicht versehen werden. Die oberirdischen Pflanzenteile bewahrt man am besten durch das Einwickeln mit Winterschutzvliesen oder Sackleinen vor dem Zurückfrieren.

Mit einer Hortensie im Pflanzkübel sollte auf die gleiche Weise verfahren werden. Hier muss aber unbedingt auch das Pflanzgefäß selbst umwickelt werden, damit der empfindliche Wurzelbereich bestmöglich geschützt ist. Anschließend sollte man die Pflanze nah an die Hauswand rücken. Die abstrahlende Wärme reicht aus, um Frostschäden zu vermeiden. Außerdem sollten Schnittmaßnahmen, wenn unbedingt erforderlich, erst durchgeführt werden, wenn die Gefahr von Frost nur noch gering ist.

Hortensien von Gärtner Pötschke

Hier gehts zu unserem umfassenden Hortensien-Sortiment! Entdecken und kaufen Sie Hortensien in bester Gärtner-Qualität im Gärtner Pötschke Online-Shop und bezahlen Sie bequem auf Rechnung.



<  Zurück

Nach oben