Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube Pinterest Truck

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden

Blütenträume im Sommer erhalten

So verlängern Sie die Blütezeit Ihrer Stauden

Jahr für Jahr warten wir sehnsüchtig auf die Blüten unserer Gartenstauden. Wir hegen und pflegen die Pflanzen und fiebern dem Moment entgegen, in dem sich endlich die ersten Blütenblätter entfalten. Wäre es da nicht toll, wenn sich die farbenfrohe Pracht etwas länger erhalten lassen würde? Da haben wir gute Nachrichten für Sie! Denn viele Stauden haben die Fähigkeit, ein zweites Mal zu blühen oder immer wieder neue Blütenknospen anzulegen. Alles was Sie dafür tun müssen, ist beherzt zur Schere zu greifen. Wie genau, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Mit dem Remontierschnitt bringen Sie Ihre Stauden ein zweites Mal zur Blüte

Einige Stauden haben ein besonderes Talent - sie „remontieren". Schneidet man diese Pflanzen kurz vor dem Ende ihrer Blütezeit bis ca. eine Handbreit über dem Boden zurück und versorgt sie dann mit etwas Dünger, treiben sie schon nach kurzer Zeit wieder kompakt aus. Und nach einigen Wochen öffnen sie sogar ein weiteres Mal ihre Blüten für uns. Auch wenn die Nachblüte nicht mehr ganz so üppig ausfällt, wie beim ersten Mal, ist sie trotzdem eine Bereicherung für den Garten.

Wenn es sich bei der remontierenden Staude noch dazu um eine Pflanze handelt, die Bienen und anderen Insekten notwendige Nahrung liefert, hat der Remontierschnitt auch noch eine wichtige ökologische Bedeutung. Das Bienenbuffet in Ihrem Garten verlängert seine Öffnungszeiten. So können sich Biene, Schmetterling & Co. auch im Spätsommer noch an den kostbaren Pollen- und Nektarspendern stärken. Außerdem befreien Sie Ihre Stauden mit dem Schnitt nebenbei auch noch von eventuellen Krankheitserregern. Braune Blattflecken oder Läuse, die ganze Triebe schwarz färben, wandern mit dem Schnittgut in den Hausmüll und sind beim zweiten Austrieb oft kein Thema mehr.

Doch bevor Sie jetzt mit der Gartenschere in der Hand in Ihren Garten stürmen, sollten Sie wissen, welche Ihrer Gartenpflanzen überhaupt das Talent zum Remontieren haben. Denn längst nicht alle Stauden vertragen diese Art des Rückschnitts. Wir haben für Sie die bekanntesten remontierenden Stauden einmal aufgelistet:

Remontierende Stauden im Garten

  • Frauenmantel (Alchemilla mollis)
  • Schafgarbe (Achillea millefolium, A. filipendulina, A. ptarmica)
  • Kaukasusvergissmeinnicht (Brunnera macrophylla)
  • Bergflockenblume (Centaurea montana)
  • Glockenblume (Campanula persicifolia, C. carpatica)
  • Rittersporn (Delphinium-Hybriden)
  • Kugeldistel (Echinops ritro)
  • Feinstrahlaster (Erigeron)
  • Storchschnabel (Geranium endressii, G. pratense, G. nobosum, G. gracile, G. x magnificum)
  • Schleierkraut (Gypsophylla repens)
  • Katzenminze (Nepeta x faassenii)
  • Salbei (Salvia nemorosa, S. pratensis)
  • Dreimasterblume (Tradescantia x andersoniana)

Remontierende Stauden für eine 2. Blüte im Spätsommer

Verblühtes regelmäßig ausschneiden und den Blütenflor so über Monate erhalten

Es gibt aber auch viele Stauden, die uns mit ihrer natürlichen langen Blütezeit überzeugen. Damit die Pflanzen auch immer wieder neue Blüten öffnen können, müssen abgeblühte Blütenstände allerdings weichen. Lassen Sie die welken Blütenstände nämlich einfach an der Pflanze, entwickeln sich bei den meisten Stauden aus den ehemaligen Blüten Samen. Diese Umwandlung kostet die Pflanzen viel Kraft. Ihre Energie sollen sie stattdessen lieber in die Bildung neuer Blüten stecken, damit der wunderschöne Blütenflor möglichst lange anhält. Durch das regelmäßige Schneiden der alten Blüten verhindern Sie zuverlässig die Bildung von Samen und dadurch auch die unkontrollierte Selbstaussaat von ausbreitungsfreudigen Pflanzen. Das Beet würde andernfalls schnell überladen und unstrukturiert wirken.

Stauden, deren abgeblühte Blüten kontinuierlich geschnitten werden sollten

  • Schafgarbe (Achillea millefolium, + Remontierschnitt nach der Blüte)
  • Rote Spornblume (Centranthus ruber)
  • Großblumiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora)
  • Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea)
  • Kokardenblume (Gaillardia Hybriden)
  • Sonnenbraut (Helenium Hybriden)
  • Garten-Sonnenauge (Heliopsis helianthoides)
  • Taglilie (Hemerocallis)
  • Wiesen-Schwertlilie (Iris sibirica)
  • Garten-Margerite (Leucanthemum maximum)
  • Stauden-Lupine (Lupinus polyphyllus, + Remontierschnitt nach der Blüte)
  • Phlox (Phlox paniculata)

Unsere Blütenstauden mit besonderer Ausdauer
  • Edelschafgarbe Laura
    Edelschafgarbe Laura
    6,99 € 5 Stück
    bestellbar
  • Schafgarbe Desert Eve™Red, im ca. 14 cm-Topf
    Schafgarbe Desert Eve™Red, im ca. 14 cm-Topf
    4,99 €
    lieferbar
  • Blühstaude Mädchenauge, im ca. 9 cm-Topf
    Gärtner Pötschke
    Blühstaude Mädchenauge, im ca. 9 cm-Topf
    2,49 €
    lieferbar
  • Roter Sonnenhut, im ca. 19 cm-Topf
    Roter Sonnenhut, im ca. 19 cm-Topf
    7,99 € statt 9,99 €
    lieferbar
  • Oranger Sonnenhut, im ca. 19 cm-Topf
    Oranger Sonnenhut, im ca. 19 cm-Topf
    6,99 € statt 8,99 €
    lieferbar
  • Kokardenblume Mesa Peach, im ca. 13 cm-Topf
    Kokardenblume Mesa Peach, im ca. 13 cm-Topf
    3,99 € statt 4,99 €
    lieferbar
  • Kokardenblume Spintop, im ca. 14 cm-Topf
    Kokardenblume Spintop, im ca. 14 cm-Topf
    4,99 €
    lieferbar
  • Sonnenbraut Betty
    Sonnenbraut Betty
    5,99 € 3 Stück
    bestellbar
  • Sonnenauge Burning Hearts
    Sonnenauge Burning Hearts
    3,99 €
    bestellbar
  • Taglilie Black Arrowhead
    Taglilie Black Arrowhead
    3,99 €
    bestellbar
  • Taglilie Dancing on Air
    Taglilie Dancing on Air
    4,99 €
    bestellbar
  • Taglilie Black Magic
    Taglilie Black Magic
    6,99 €
    bestellbar
  • Taglilie String Bikini
    Taglilie String Bikini
    3,99 €
    bestellbar
  • Taglilie Sapelo Island
    Taglilie Sapelo Island
    3,99 €
    bestellbar
  • Margerite Western Star, im ca. 13 cm-Topf
    Margerite Western Star, im ca. 13 cm-Topf
    2,99 € statt 3,99 €
    bestellbar
  • Phlox White with Eye, im ca. 19 cm-Topf
    Phlox White with Eye, im ca. 19 cm-Topf
    7,99 € statt 9,99 €
    lieferbar
  • Phlox Famous Purple, im ca. 19 cm-Topf
    Phlox Famous Purple, im ca. 19 cm-Topf
    7,99 € statt 9,99 €
    lieferbar
  • Zauberphlox Freckle Blue Shades, im ca. 9 cm-Topf
    Zauberphlox Freckle Blue Shades, im ca. 9 cm-Topf
    3,99 €
    lieferbar
  • Phlox Nadine, im ca. 9 cm-Topf
    Phlox Nadine, im ca. 9 cm-Topf
    3,99 €
    lieferbar
  • Phlox Autumn Joy
    Phlox Autumn Joy
    5,99 € 3 Stück
    bestellbar
  • Phlox Twister
    Phlox Twister
    5,99 € 3 Stück
    bestellbar
  • Phlox Younique Bicolor
    Phlox Younique Bicolor
    5,99 € 3 Stück
    bestellbar

Fazit: Ein kleiner Schnitt mit großer Wirkung

Damit Stauden im Laufe des Gartenjahres nichts von ihrer Schönheit einbüßen müssen, sollten Sie öfter zur Gartenschere greifen. Remontierende Stauden bedanken sich bei Ihnen für den Rückschnitt mit einer zweiten Blüte im Spätsommer und einem frischen, kompakten Neuaustrieb. Bei den meisten anderen Stauden verlängern Sie durch das Ausschneiden der verblühten Pflanzenteile die Blütezeit um einige Wochen. Spitzenreiter ist hier die Sonnenbraut (Helenium), deren Blütenflor sich durch den kontinuierlichen Rückschnitt sogar um bis zu 2 Monate verlängern lässt. Diese Mehrarbeit im Staudenbeet lohnt sich auf jeden Fall!



<  Zurück

Nach oben