Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube Pinterest

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden

Gartentee Alpengrün®

  • Teepflanze für Teegenuss aus dem eigenen Garten
  • Winterhart – ohne Schutz – bis ca. –10 °C
  • Immergrün und im Winter mit weißen Kamelien-Blüten
Artikelnummer: 208739
1 Stück
14,99 €
Ab 3 Stück je
12,99 €
Sie sparen je 2,00 €
14,99 €

zur Zeit leider ausverkauft
Preise inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
  • Produktinformationen
    Gartentee Alpengrün®

    Teegenuss mit Blättern aus eigener Anzucht.

    Verwandeln Sie Ihren Garten in eines der bedeutendsten Anbaugebiete der Welt. Denn aus den Blättern dieser ursprünglich aus Südkorea stammenden Teepflanze wird als Ergebnis jahrzehntelanger Selektions- und Züchtungsarbeit echter Schwarz- sowie Grüntee gewonnen! Ihre enorme Winterhärte bis ca. –10 °C (ganz ohne Schutz) gestaltet die Pflege und Kultur dabei leicht. Von November bis März erfreut sie Sie zusätzlich mit reizvollen weißen Kamelien-Blüten. Ein erfrischender Kontrast zur tristen, kalten Jahreszeit! 

    Zur Tee-Zubereitung:

    Ernten Sie die frischen Triebspitzen von April bis August und verreiben Sie sie. Danach sofort aufgießen. 

    Für die Zubereitung von grünem Tee, die Triebspitzen zunächst 12 Stunden welken lassen. Diese werden anschließend in der Pfanne kurz erhitzt – nicht geröstet! Rollen Sie die Blätter zwischen Ihren Handrücken, um die Zellen aufzuschließen. Das Trocknen erfolgt bei niedriger Hitze im Backofen oder in einem Dörrautomat, falls vorhanden. Nun zu Tee aufbrühen.

    Der Grüne Ratgeber

    Passende Ratgeber zu diesem Produkt:

    Hinweis zur Pflanzenbestellung

    Bitte beachten Sie, dass Pflanzen sich individuell entwickeln und daher in Größe, Form oder Farbe von unseren Produktabbildungen abweichen können. Außerdem befinden sie sich je nach Jahreszeit in unterschiedlichen Entwicklungsstadien und werden z.B. unbelaubt, knospig oder fachgerecht zurückgeschnitten versandt. Schließlich möchten wir als Pflanzenexperte, dass Sie nach dem Einpflanzen in Ihrem Garten in den vollen Genuss der ganzen Blüten- bzw. Pflanzenpracht kommen. Dazu braucht es dann nur noch ein wenig Geduld, Licht und Wasser!

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Camellia sinensis
    • Farbe: weiß
    • Standort: halbschattig, schattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart mit Schutz
    • Belaubung: immergrün
    • Blütezeit: November–März
    • Erntezeit: April–August
    • Pflanzzeit: Januar–Dezember
    • Pflanzabstand: 50–80 cm
    • Wuchshöhe/Wuchslänge: 100–150 cm
    • Topfkultur ja
    • Liefergröße: 20 bis 25 cm
    • Lieferform: Getopfte Pflanze
  • 0
  • Pflegetipps
    Pflanz- & Pflegeanleitung
    Eigenschaften: Der Gartentee Alpengrün® stammt ursprünglich aus Südkorea und wurde in Mitteleuropa aus verschiedenen Formen über jahrzehntelange Selektions- und Züchtungsarbeit selektiert. Er ist bei uns bis ca. -10° C ohne Abdeckung winterhart. Vorsichtshalber und speziell in den ersten Jahren nach der Pflanzung im Beet sollte er jedoch mit z.B. Laub und Reisig im Winter geschützt werden. Dabei ist bei gefrorenem Boden der Schutz gegen Wintersonne (die das Wasser aus der Pflanze herauszieht) wichtiger als gegen Kälte. Im Kübel gehalten ist ein kühles, jedoch frostfrei geschütztes helles Aufstellen unumgänglich.

    Pflanzung: Tee benötigt saure Erde. Pflanzen Sie also die Sorte Alpengrün® vorzugsweise in ein Moorbeet bzw. Rhododendronerde. Auch die Einrichtung eines neuen Moorbeets ist ganz einfach: 1 m x 1 m und 50 cm tief die Erde ausheben, mit Plastik auskleiden, an der tiefsten Stelle einige Löcher einstoßen, mit Rhododendronerde/Moorbeeterde auffüllen und Alpengrün® hineinsetzen. Das einfachste Rhododendronerde/ Moorbeet stellt die Pflanzung in einen Kübel dar. Für die Teepflanzen im 1,3 l Topf empfehlen wir einen Topf von 5 bis 7 l Volumen, alle 2 bis 4 Jahre sollte in einen größeren Topf umgetopft werden.

    Achten Sie bei der Pflanzung darauf, dass Sie tief pflanzen. Sie dürfen die Teepflanze ruhig ca. 5 cm tiefer einpflanzen, als sie bisher steht. Das hat den Vorteil, dass viele Triebe auch unterirdisch geschützt sind und bei einem Frostschaden wieder austreiben können. Ebenso führt die Tiefpflanzung längerfristig zu einem buschigeren Wuchs.

    Standort: Geeignet ist eine milde und geschützte, aber doch offene Lage. Camelia sinensis, der Tee, bevorzugt Halbschatten gegenüber direkter Sonne. Im Halbschatten ist die Resistenz der immergrünen Pflanze gegenüber Winterkälte auch größer, da bei Bodenfrost dann nicht so viel Wasser durch die Blätter verdunstet wird. Allenfalls kann im Winter bei sehr kalten, aber sonnigen Wetterlagen auch ein Schattiertuch oder Netz über die Teepflanzen gespannt werden.

    Pflege und Düngung: Der Gartentee Alpengrün® ist äußerst anspruchslos. Wir empfehlen, ihn einmal im März mit einem Langzeitdünger, z. B. Gärtner Pötschkes Naturdünger, zu versorgen, und dann allenfalls im Juni nochmals einen etwas schneller wirkenden Langzeitdünger (3-4 Monate) nachzulegen. Im Topf düngen wir pro 5 Liter Topfvolumen 20 Gramm im März und nochmals 20 Gramm im Juni.

    Schnitt: Der echte Tee, Camelia sinensis, Alpengrün® ist sehr gut schnittverträglich. Wenn man ihn in Form schneiden will, so empfiehlt sich entweder das Frühe Frühjahr, im März, oder aber der Zeitraum Mitte/Ende Juni. Mit einem Formschnitt kann die gewünschte Form eingestellt werden, z.B. eine Kugel, von der man die frischen Teeaustriebe erntet. Im Erwerbsanbau von Tee sieht man auch häufig eine Art Pflanzentisch: Nach einigen Jahren wird der Teestrauch sozusagen halbiert (der obere Teil der Pflanzenkugel entfernt) und in eine Tischform gebracht. Eine „Pflanzenfläche“ auf 60 bis 100 cm Höhe ermöglicht die regelmäßige Ernte der jungen Triebspitzen.

    Ernte: Geerntet werden nur die frischen Triebspitzen von April bis Juli. Im professionellen Tee-Anbau werden verschiedene Qualitäten unterschieden: Nur Triebspitzen mit den nicht aufgefalteten Blättchen, oder Triebspitzen mit 1 oder 2 Blättchen. Um auch etwas mehr Tee zu gewinnen, empfehlen wir im Hausanbau, die Ernte der Triebspitzen zusammen mit 1 oder 2 Blättchen. Die Ernte der frischen Austriebe kann vom April bis August erfolgen, einfach immer dann, wenn Sie Lust auf Tee haben und wenn genügend frische Austriebe vorhanden sind. Beachten Sie bitte: Je mehr und regelmäßiger Sie ernten, desto stärker wird die Pflanze nachtreiben. Ab Anfang August überlassen wir das Wachstum aber der Pflanze, die sich auf den Winter vorbereiten muss.

    Teezubereitung: Zur Zubereitung von Frischtee ernten Sie die frischen Triebspitzen mit 2 Blättchen und reiben sie zwischen den Handflächen. Damit werden möglichst viele Zellen verletzt und ihre Inhaltstoffe für den Tee erschlossen. Sie werden überrascht sein vom feinen, an Grüntee erinnernden, erfrischenden Teegeschmack mit dem herben Teeabgang.

    Für die Zubereitung von klassischem, grünem Tee lässt man die Triebspitzen zunächst 6 bis 12 Stunden welken. Die Länge des Welkevorgangs bestimmt die Stärke und Farbnuancierung des Tees: eine kurze Welkezeit ergibt ganz feinen weißen oder grünen Tee, je länger gewelkt wird, desto intensiver und grüner wird der Tee. Eine sehr lange Welkezeit mit intensiver Oxidation führt schließlich zu schwarzem Tee. Die welken Triebspitzen werden anschließend in der Pfanne kurz erhitzt – nicht geröstet! Damit wird die Fermentation gestoppt.

    Rollen Sie dann die Blätter zwischen Ihren Handflächen, um die Zellen zu öffnen. Das Trocknen erfolgt bei niedriger Hitze im Backofen oder in einem Dörrautomaten, falls vorhanden.

    Getrocknet kann der Tee in gut verschlossenen Behältnissen gelagert werden – noch besser aber wird er immer schnell genossen.

    Tee aufbrühen: Legen sie 3 bis 5 Triebspitzen in eine Tasse, heißes Wasser aufgießen, ziehen lassen – und fertig ist ihr selbstgemachter Grüntee! Lassen Sie es sich schmecken!
  • Bewertungen

    Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

  • 0
Empfehlungen & Varianten
Fachversand seit 1912
Beste Gärtnerqualität
Anwuchs- & Blühgarantie
Sichere Verpackung
Das könnte Ihnen auch gefallen
  • Kiwi Jenny
    Kiwi Jenny
    19,99 €
    bestellbar
  • Kiwi Wei®
    Kiwi Wei®
    19,99 € statt 23,99 €
    bestellbar
  • Bayernfeige Violetta®(S)
    Bayernfeige Violetta®(S)
    29,99 €
    bestellbar
  • Johannisbeere Rovada, Hochstamm
    Johannisbeere Rovada, Hochstamm
    16,99 €
    bestellbar
  • Wuxal Calciumdünger, 1 Liter
    Wuxal Calciumdünger, 1 Liter
    12,79 €
    auf Lager
Nach oben