Tomatenpflanze Gigantomo F1, veredelt

Artikelnummer: 208046
  • Die größte Tomate der Welt
  • Über 1 kg schwere Früchte
  • Unvergleichliches Tomaten-Aroma

  • € 4,95
  • € 4,19 Sie sparen je € 0,76
  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Tomatenpflanze Gigantomo F1, veredelt

    Riesige Tomaten voller Geschmack!

    Nach 20 Jahren Züchtungsarbeit steht fest: Gigantomo ist die größte Tomate der Welt! Bereits eine der über 1 kg schwer werdenden Tomaten reicht für eine ganze Familie. Aber Gigantomo punktet nicht nur in der Größe. Sie vereinigt das unvergleichliche Aroma alter Landsorten mit der Gesundheit und der Robustheit modernen Gartenzüchtungen. Lieferung erfolgt in starker Gärtnerqualität im 10,5-er Topf.

    Pflegehinweis:
    Die Pflanzen können nach Erhalt sofort ins Gewächshaus gepflanzt werden. Für die Freiland-Kultur noch bis Mitte Mai nach den letzten Spätfrösten warten. Die Jungpflanzen bis dahin hell und nicht zu warm weiterziehen.

    Wichtig! Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

    Alle Sommerblumen und Gemüsepflanzen können naturbedingt nur als Extra-Lieferung ab Anfang April versendet werden. Ihr Versandkosten-Anteil beträgt pro Lieferung pauschal nur einmalig 5,95 € - ganz gleich wie viel Sie bestellen und wie groß und schwer Ihre Gesamtlieferung ausfällt. Alle dann schon/noch lieferbaren Artikel Ihres Auftrages werden ohne zusätzliche Versandkosten mitgeschickt.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Solanum lycopersicum
    • Farbe: rot
    • Standort: sonnig
    • Lebensdauer: einjährig
    • Erntezeit: Juli–Oktober
    • Pflanzzeit: Mai–Juni
    • Pflanzabstand: 50–80 cm
    • Liefergröße: 10,5-er Topf
    • Lieferform: Jungpflanze
  • Bewertungen

    Eine Bewertung abgeben

    Um eine Bewertung abzugeben, melden Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto an.
    Kundenrezensionen
    Von Hans am 23.01.2018
    Habe letztes Jahr Gigantamo auf Unterlage gepfropft gekauft und noch einige Zeit im Wintergarten in Kübeln gehalten bis die etwa 1,5 m hoch waren und dann ins Gewächshaus ausgepflanzt.
    Zunächst ausgegeizt wie üblich - irgendwann aber alles wachsen lassen. Ergebnis: Die schwerste Einzelfrucht hatte 600 g, die meisten zwischen 300 und 400g.
    Wenn man 1 kg schwere Frucht will, muss man wohl den Fruchtansatz drastisch reduzieren etwa auf 1 Frucht pro Stock.
    Die Früchte sind sehr wohlschmeckend mit viel Fruchtfleisch und (gepfropft) extrem ertagsstark. Habe im Schnitt 8-10 kg Früchte pro Pflanze geerntet.

    Zum Pfropfen selbst: Habe das früher selbst gemacht nachdem ich nicht mehr so gut sehe kauf ich die gepfropft, denn das Pfropfen ist doch eine fisselige Arbeit. Die Pflanzen wachsen gepfropft wesentlich stärker und gesünder - aber nur wenn die Wurzeln reichlich Platz haben um sich auszubreiten - im Kübel bringt pfropfen gar nichts.

    Die Gigantamo wuchsen bei mit mehrtriebig etwa 3,5 m hoch - dann war das Dach im Weg und ich habe sie waagrecht abgeleitet. Bei heißem Wetter mindestens 10 l Wasser pro Tag mit täglichen Düngergaben. Grunddüngung mit Blaukorn plus und Hornspäne und dann täglich Flüssigdünger ins Gießwasser.

    Einziger Nachteil von Gigantamo: Nicht völlig resistend gegen Braun und Krautfäule.
  • Pflegetipps
    Pflanzung:
    Für eine Kultur im Gewächshaus können die Pflanzen direkt nach Erhalt verpflanzt werden. Für die Freiland-Kultur noch bis Mitte Mai nach den letzten Spätfrösten warten. Bis dahin die Pflanzen an einem hellen und frostfreien, jedoch nicht zu warmen Platz weiterziehen.
    Abstand:
    80 x 50 cm.
    Ansprüche:
    Freiland: sonniger, geschützter Platz mit gutem Gartenboden. Gewächshaus: hell und geschützt. Regelmäßig gießen und düngen.
    Blüte/Ernte:
    Ab Juli bis Oktober, je nach Pflanztermin.
    Tipp:
    Gigantomo ist eine Stab-Tomate mit für den Freiland- und Gewächshaus-Anbau. Sie bildet riesige, bis über 1 kg schwer werdenden Fleischtomaten. Stab-Tomate, die Pflanzen - besonders angesichts der schweren Früchte - mit Stäben stützen und Seitentriebe regelmäßig ausgeizen (ausbrechen). Auf Unterlagen-Sorten veredelte Jungpflanzen sind wüchsiger, früher im Fruchtansatz und widerstandsfähiger gegen viele bodenbürtige Krankheiten.
  • 0
Nach oben