Search Warenkorb Anmelden Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung Service Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube Pinterest Truck

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden

Gärtner Pötschke Tomatenpflanze Salattomate, veredelt

  • Sichere und zuverlässige Erträge durch Veredelung
  • Köstliche, 2-3 kämmerige Tomaten
  • Schnittfest
Artikelnummer: 214707
1 Stück
5,99 €
Ab 3 Stück je
4,99 €
Sie sparen je 1,00 €
5,99 €

bestellbar
Lieferzeit von April bis Mai
Preise inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
  • Produktinformationen
    Tomatenpflanze Salattomate, veredelt

    Schnittfeste Tomate mit tollem Geschmack.

    Die köstlichen, mittelgroßen Früchte von Gärtner Pötschkes veredelter Strauchtomatenpflanze wachsen an Rispen, die auch im Ganzen geerntet werden können. Diese Salattomate ist sehr wüchsig und liefert zuverlässige Erträge an 85 bis 95 g schweren 2-3 kämmerigen Tomaten. Durch die Veredelung zeigt die Sorte zudem viele Resistenzen und ist tolerant gegenüber Blütenendfäule.

    Salattomaten sind die typisch runden Tomaten, die zwischen 60 und 100 Gramm wiegen. Sie sind im Gegensatz zu den kleineren Tomatensorten weniger intensiv im Geschmack, da sie einen hohen Anteil an Gallerte, der wässrigen Substanz um die Samen, aufweisen. Wie der Name schon sagt, eignen sich diese Tomaten vor allem für alle Arten von Salaten.

    Geerntete Tomaten kann man gleich frisch verzehren oder verarbeiten. Sie sind in der Küche je nach Form, Größe, Geschmack und Konsistenz äußerst vielseitig zu verwenden. Man kann sie füllen, Soßen und Suppen aus ihnen bereiten oder mit einem anderen Gemüse zu einem leckeren Eintopf verarbeiten. Tomaten lassen sich ohne Aromaverlust aber auch für einige Tage bei Zimmertemperatur lagern. In den Kühlschrank gehören sie dabei jedoch nicht. Um Tomaten einzufrieren, muss man sie zunächst zu einem Püree verarbeiten oder würfeln und kochen, bis ein Teil der Flüssigkeit verdampft ist. In jedem Fall sollten sie vorher gehäutet werden. Denn ganze Tomaten würden beim Einfrieren lediglich platzen und sich nach dem Auftauen in einen unappetitlichen Matsch verwandeln.

    Wussten Sie eigentlich...,
    … dass die Tomate das beliebteste Fruchtgemüse der Deutschen ist? Das war aber nicht immer so. Obwohl man die köstlichen Paradiesäpfel nicht mehr aus unserer Küche wegdenken kann, gibt es sie hierzulande noch gar nicht so lange. Noch vor rund einhundert Jahren galten Tomaten als exotische Köstlichkeit. Heute kennt man über 2.500 Sorten – und jedes Jahr kommen neue Züchtungen hinzu. Sie unterscheiden sich dabei nicht nur in ihrer Farbe, Form und Größe, sondern auch im Geschmack und den Verwendungsmöglichkeiten.

    Hinsichtlich der Pflege benötigen sie einen vollsonnigen, warmen und geschützten Standort mit einem humosen und nährstoffreichen, lockeren sowie gut durchlässigen Boden. Da Tomatenpflanzen tief wurzeln, sollte die Erde bei der Pflanzung mindestens 2 Spaten tief umgegraben werden. Idealerweise wird dabei gleichzeitig reichlich gut verrotteter Kompost mit eingearbeitet.

    Hinweis zu resistenten Sorten
    Bei diesen Sorten ist es den Züchtern gelungen, eine von Natur aus gesunde Sorte mit Widerstandskraft gegen Krankheiten oder auch Schädlinge zu züchten. Naturgemäß gibt es immer Abstufungen im Grad der Resistenz. Diese reichen von absoluter Gesundheit bis zur mäßigen Resistenz, früher auch als Toleranz bezeichnet. Bei Letzterer sind die Sorten so widerstandsfähig, dass sie nur noch schwach erkranken, so dass weder Wachstum noch Ernte stark beeinträchtigt werden. Doch gleich wie es die Wissenschaftler bezeichnen, für mich stehen bei der Sortenwahl Wuchs, Ertrag und Qualität immer im Blickpunkt.

    Der Grüne Ratgeber

    Passende Ratgeber zu diesem Produkt:

    Hinweis zur Pflanzenbestellung

    Bitte beachten Sie, dass Pflanzen sich individuell entwickeln und daher in Größe, Form oder Farbe von unseren Produktabbildungen abweichen können. Außerdem befinden sie sich je nach Jahreszeit in unterschiedlichen Entwicklungsstadien und werden z.B. unbelaubt, knospig oder fachgerecht zurückgeschnitten versandt. Schließlich möchten wir als Pflanzenexperte, dass Sie nach dem Einpflanzen in Ihrem Garten in den vollen Genuss der ganzen Blüten- bzw. Pflanzenpracht kommen. Dazu braucht es dann nur noch ein wenig Geduld, Licht und Wasser!

    Pflanzeneigenschaften
    Botanischer Name: Solanum lycopersicum Blattfarbe: grün Blütenfarbe: gelb Fruchtfarbe: rot Belaubung: sommergrün Blütezeit: Juni-Oktober Wuchshöhe/Wuchslänge: 150-200 cm Verwendung: Balkon & Terrasse, Gewächshaus, Kübelpflanze
    Befruchtung & Ernte
    Erntezeit: Juli-Oktober
    Pflanzung
    Pflanzzeit: April-Juni Pflanzabstand: 50-80 cm Geselligkeit: einzeln pflanzen, in Gruppen pflanzen
    Standort
    Lichtansprüche: sonnig Bodenansprüche: für alle normalen Böden geeignet
    Pflege & Überwinterung
    Wasserbedarf: hoch Nährstoffbedarf: hoch Lebensdauer: einjährig
    Lieferung & Garantie
    Lieferform: Getopfte Pflanze Liefergröße: im ca. 12 cm-Topf
  • 0
  • Pflegetipps
    Pflanzung

    Für eine Kultur im Gewächshaus können die Pflanzen direkt nach Erhalt verpflanzt werden. Für die Freiland-Kultur noch bis Mitte Mai nach den letzten Spätfrösten warten. Bis dahin die Pflanzen an einem hellen und frostfreien, jedoch nicht zu warmen Platz weiterziehen.

    Abstand

    50 x 80 cm.

    Ansprüche

    Freiland: sonniger, geschützter Platz mit gutem Gartenboden. Gewächshaus: hell und geschützt. Regelmäßig gießen und düngen.

    Blüte/Ernte

    Ab Juni bis Oktober, je nach Pflanztermin.

    Tipp

    Diese Stabtomate bringt viele Resistenzen gegen die wichtigsten Tomatenkrankheiten mit sich. Sie ist für Freiland, Gewächshaus und Balkon geeignet. Es wird empfohlen, die Seitentriebe regelmäßig auszugeizen (auszubrechen).

  • 0
  • 0
Empfehlungen & Varianten
Fachversand seit 1912
Beste Gärtnerqualität
Anwuchs- & Blühgarantie
Sichere Verpackung
Das könnte Ihnen auch gefallen
Nach oben