Greenfield Roboter-Rasensamen, 1 kg

Artikelnummer: 208138
  • Für die besonderen Ansprüche der Mäh-Roboter-Pflege
  • Für Neuanlage und Umwandlung bestehender Flächen
  • Familienrasen mit dichter Narbe
  • Mantelsaat® ausbringen – bewässern – fertig

  • € 13,95
lieferbar

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Greenfield Roboter-Rasensamen, 1 kg

    Für Familienrasen mit moderner Mäh-Roboter-Pflege.

    Eine Premium-Rasenmischung für die Neuanlage und auch zur Nachsaat von schon vorhandenen Flächen. Speziell an die Besonderheiten der Mäh-Roboter-Pflege wie häufiger Schnitt, optimale Befahrbarkeit und Verbleib des Schnittgutes auf dem Rasen angepasster Zusammensetzung. Einfache und sicher Aussaat dank der keimsicheren Mantelsaat®. 1 kg für ca. 60 m².

    Mantelsaat®:
    Jedes Samenkorn ist mit mehreren Schichten aus natürlichen Huminsäuren, Pflanzenstärkungsmitteln, Kalk, Gesteinsmehlen und Nährstoffen umhüllt. Dieser Mantel schützt das Samenkorn, vereinfacht die Aussaat und vermindert Fraßschäden durch Vögel und Nager. Gleichzeitig werden Keimung, Entwicklung und Gesundheit der jungen Gräser gefördert.


    Artikeleigenschaften:
    • Farbe: grün
    • Standort: sonnig, halbschattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Aussaatzeit: April–September
    • Lieferform: Saatgut
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Aussaat:
    Bodenvorbereitung:
    Zur Neuansaat: Den Boden spatentief umgraben oder fräsen (mind. 25 cm). Steine, Wurzelreste oder Unrat entfernen und den Boden mit einer Harke möglichst glatt und eben ziehen. Anschließend den Boden 2 Tage ruhen lassen, damit er sich gut absetzt. Dann die Fläche erneut mit einer breiten Harke glatt und eben ziehen.
    Zur Nachsaat:
    Bestehende Rasenfläche so tief wie möglich (unter 0,5 cm oder tiefste Mähereinstellung) mähen. Anschließend die Fläche vertikutieren oder gründlich abharken, um Pflanzenreste etc. zu entfernen.

    Aussaat:
    Der beste Zeitpunkt zur Aussaat ist das Frühjahr und der Herbst, wobei der Herbst einige zusätzliche Vorteile bietet: Der Boden ist vom Sommer noch erwärmt, was für die Keimung sehr wichtig ist. Zudem gibt es im Herbst in der Regel häufiger Regenschauer, die ein zusätzliches Bewässern ersparen können. Als Mindesttemperatur für die Aussaat gilt 10° C. Das Saatgut vor der Aussaat gründlich durchmischen. Dann das Saatgut gleichmäßig auf die Fläche bringen, um einen harmonischen Rasen zu erhalten. Zu empfehlen ist ein handelsüblicher Streuwagen (ca. 20 g/m²) oder das Aussäen per Hand in zwei Arbeitsgängen (längs und quer). Bei richtiger Bodenvorbereitung muss weder eingeharkt noch angewalzt werden, da die Mantelsaat® gegenüber normalem Saatgut schwerer ist und somit ausreichender Kontakt zum Boden gewährleistet ist. Die Fläche nach der Aussaat umgehend bewässern – möglichst mit einem sehr feinen Rasensprenger.

    Ansprüche:
    Pflege:
    In den ersten 2-3 Wochen nach der Aussaat benötigen die frischen Keimlinge sehr viel Feuchtigkeit. Ist die Versorgung durch die Witterung nicht gegeben, sollte die Fläche mehrmals täglich mit kleinen Mengen bewässert werden. Später reicht es aus, die Fläche in Trockenphasen einmal täglich zu bewässern. Bei ausreichend natürlichen Niederschlägen kann man sich diesen Arbeitsschritt ersparen. Der erste Schnitt des Rasens sollte bei einer Höhe von ca. 7 cm (hand-breit) erfolgen. Wichtig ist, den jungen Rasen nicht kürzer als 4-5 cm zu schneiden, da er durch ein zu tiefes Schneiden noch austrocknen und vergilben kann. Weitere Schnitte ca. alle 2 Wochen. Nach einigen Wochen kann dann tiefer, ca. 3-4 cm, geschnitten werden und zur normalen Pflege der Rasenfläche – bestehend aus Mähen, Beregnung, Düngung und Vertikutieren - übergegangen werden.

    Tipp:
    Greenfield Roboter-Rasen ist ideal abgestimmt auf die speziellen Ansprüche der Roboter-Rasen-Pflege. Die Besonderheiten sind vor allem der in kurzen Abständen wiederkehrende Schnitt, der Verbleib des Schnittgutes auf der Fläche und eine optimale Befahrbarkeit durch die Roboter. Es empfiehlt sich, eine Rasenfläche einmal pro Jahr, am besten im Frühjahr, zu vertikutieren und mit der Roboter-Rasenmischung nachzusäen. Die Fläche wird erneuert und gegen Rasenkrankheiten und Moos sowie Filzbildungen geschützt. Mit dieser leichten und kostengünstigen Nachsaat ersparen Sie sich aufwendige Maßnahmen, die ansonsten bei Schäden an Ihrem Rasen durchgeführt werden müssen. Ein regelmäßiges Düngen – z.B. mit Gärtner Pötschkes Rasendünger mit Langzeitwirkung – runden das Pflegeprogramm ab.

  • 0
Nach oben