Winterharte Garten-Inkalilien-Mischung

Artikelnummer: 150556
  • Mit leichtem Schutz auch bei uns winterhart
  • 3 niedrige Beet- und Schnittsorten
  • Blühen von Jahr zu Jahr schöner

  • € 8,95
  • € 6,95 Sie sparen je € 2,00
  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Winterharte Garten-Inkalilien-Mischung

    Diese edlen Blumen werden Sie jahrelang begeistern.

    Meine ausgesuchten, buschig wachsenden Garten-Inkalilien sind auch bei uns mit leichtem Winterschutz winterhart und faszinieren durch dauerhafte Blüte selbst an halbschattigen Plätzen. Mit den auch als Schnittblume überzeugenden Sorten Venus, Mars und Saturn.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Alstroemeria Hybriden
    • Farbe: bunt
    • Standort: sonnig, halbschattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart mit Schutz
    • Blütezeit: Juli–September
    • Pflanzzeit: März–Mai
    • Pflanzabstand: 15–20 cm
    • Pflanztiefe: 15–20 cm
    • Wuchshöhe/Wuchslänge: 60–80 cm
    • Schnittblume ja
    • Liefergröße: I. Größe
    • Lieferform: Blumenzwiebel
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Pflanzung:
    Die Wurzel-Rhizome der Inkalilie können ab März ca. 20-30 cm tief gepflanzt werden. Die Rhizome bis zur Pflanzung kühl und trocken aufbewahren.
    Ansprüche:
    Sonniger bis halbschattiger Platz mit lockerem, nicht zu stauender Nässe neigendem Gartenboden.Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern.
    Tipp:
    Die Garten-Inkalilien benötigen einen geschützten Platz mit wasserdurchlässigem Boden. Sie sind mit gutem Winterschutz aus Kompost, Laub oder Reisern winterhart und blühen jedes Jahr aufs Neue. Dafür im Frühjahr einmal mit meinem Pflanzenfutter für Blumenzwiebeln düngen und, bis sich die Blätter im Spätsommer einziehen, möglichst ungestört wachsen lassen. Als Schnittblume sind sie in der Vase lange haltbar. Als Topfblume besser an einem kühlen, geschützten Platz überwintern und zum Winterende, sobald sich die ersten Blätter zeigen, nach draußen stellen.
  • 0
Nach oben