Krokus

Krokus

Pflanz- und Pflegeanleitung Krokus

Botanischer Name

Crocus in Arten und Sorten

Familie

Schwertliliengewächse (Iridaceae)

Die frühblühenden Botanischen Krokusse und die großblumigen Garten-Krokusse gehören einfach zum Frühling dazu. Und zum Ende des Gartenjahres sorgen die Herbst-Krokusse noch einmal für einen bunten Höhepunkt. Ihre kleinen Blütenkelche bieten ein breites Spektrum an Blütenfarben: Von Weiß über Gelb hin zu Violett. Auch zweifarbigen Sorten sind in der Vielfalt der Krokusse keine Seltenheit.

Pflanzung und Standort

Alle Krokusse lieben einen im Frühjahr feuchten sowie im Sommer eher trockenen Standort in voller Sonne oder auch im lichten Halbschatten unter Laubgehölzen. Die Knollen können bis zum Ende des Herbstes circa 5–10 cm tief gepflanzt werden. Dabei stets zu kleinen Gruppen zusammenpflanzen. Nur die Herbst-Krokusse möchten gerne noch im Spätsommer in die Erde. Und früh gepflanzt, bilden sie unter Umständen sogar noch im selben Herbst ihre ersten Blüten. Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern und die Zwiebeln bis zur Pflanzung kühl sowie trocken aufbewahren.

Pflege

Alle Krokusse sind winterhart, blühen bei richtiger Pflege jedes Jahr zuverlässig aufs Neue und verwildern an ihnen zusagenden Standorten gerne. Dafür im Frühjahr nach der Blüte einmal mit Pflanzenfutter® für Blumenzwiebeln düngen und, bis die Blätter im späten Frühjahr einziehen, ungestört wachsen lassen. Als Topfblume besser an einem kühlen, geschützten Platz überwintern und zum Winterende, sobald sich die ersten Blätter zeigen, wieder nach draußen stellen.



<  Zurück

Nach oben