Herbstzeitlose

Herbstzeitlose

Pflanz- und Pflegeanleitung Herbstzeitlose

Botanischer Name

Colchicum autumnale

Familie

Zeitlosengewächse (Colchicaceae)

Herbstzeitlose sind mehrjährige Zwiebelblumen, die von September bis Oktober blühen und uns zu dieser schon recht späten Jahreszeit noch einmal mit ihren krokusähnlichen Blüten erfreuen. Diese sind über lange Blütenröhren direkt mit den Knollen verbunden. Eine botanische Besonderheit, denn das Laub fehlt zu dieser komplett. Es bildet sich erst im kommenden Frühjahr, wenn von der Blüte nur noch eine grüne Samenkapsel übrig ist. Und auch dann ist das tulpenähnliche Laub nur von kurzer Dauer, denn es stirbt im Juli bereits wieder ab. Zur nächsten Blüte im Herbst ist es dann schon wieder verschwunden. Ein echter und langlebiger Gartenklassiker, der mit der Zeit von Jahr zu Jahr schöner wird und verwildert, wenn er beim Blattaustrieb nicht gestört wird.

Pflanzung und Standort

Die zwiebelförmigen Knollen der Herbstzeitlose werden im Spätsommer so früh wie möglich direkt nach Empfang circa 20 cm tief an einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit lockerem, tiefgründigem, gleichmäßig feuchtem, aber nicht zu stauender Nässe neigendem Gartenboden gepflanzt. Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern. Früh eingepflanzte Knollen bilden dann noch im gleichen Herbst ihre ersten Blüten. Die Knollen bis zur Pflanzung kühl und trocken aufbewahren.

Manche Sorten eignen sich auch als „Trockenblüher“ auf der Fensterbank. Dazu legt man die Knollen einfach ohne Erde oder Wasser im Spätsommer in eine Schale auf die Fensterbank. Nach der Blüte kann man sie dann in den Garten pflanzen.

Pflege

Herbstzeitlose sind winterhart und blühen an ihnen zusagenden Standorten jedes Jahr wieder aufs Neue. Dafür im Frühjahr einmal mit Pflanzenfutter® für Blumenzwiebeln düngen und während des Blattwachstums vom Frühjahr bis zum Sommer möglichst ungestört wachsen lassen.

Hinweis

Bitte Vorsicht bei Kindern und Haustieren, denn die Pflanzen enthalten giftige Inhaltsstoffe.



<  Zurück

Nach oben