Search Warenkorb Mein Konto Burgermenu Wunschzettel Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale Pötschke Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s Pflanzenbestellung Service Bestellschein Pötschke Benefit Blume Facebook Instagram Youtube Pinterest Truck

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden
Schafgarbe

Schafgarben-Ratgeber

Pflanz- und Pflegetipps vom Profi

Basisinfos für Gärtner

Botanischer Name: Achillea in Arten und Sorten

Familie: Korbblütengewächse (Asteraceae)

Licht: sonnig

Boden: gut durchlässig, nährstoffreich

Die Schafgarben (Achillea) umfassen zahlreiche Arten, die zumeist in Europa heimisch sind. Einige kommen auch in Sibirien und Asien vor.

Während die Wildarten in der Regel weiße bis zart rosafarbene Blüten haben, leuchten die tellerförmigen Blütedolden moderner Gartensorten in phantastischen Farben. Zudem verströmen die fein gefiederten Blätter dieser gesunden Stauden oft einen aromatischen Duft. Die Blütezeit erstreckt sich von Mai/Juni bis in den Herbst hinein. Die Blüten von Schafgarben eignen sich gut als Schnittblume und werden auch gerne in Trockengestecken verwendet.

Hier fühlen sich Schafgarben wohl

Schafgarben stehen am liebsten in der Sonne auf einem gut durchlässigen und nährstoffreichen Gartenboden. Magere Böden sollten deshalb vor der Pflanzung mit Kompost verbessert werden. Trockenheit vertragen sie im Gegensatz zu Staunässe relativ gut.

Pflegetipps für Schafgarben

Eine Düngung im Frühjahr fördert den Austrieb. Gut geeignet sind zum Beispiel organische Dünger wie Hornspäne oder Volldünger für den Ziergarten.

Auf einen rechtzeitigen Rückschnitt verblühter Blütenstände folgt oftmals eine zweite Nachblüte im Spätsommer. Nach der Blüte schneidet man die Staude zum Herbst hin zurück.

Nach oben