Tomatensamen Philovita F1

(6) | Alle Artikelinfos
Artikelnummer: 10632
  • Kirsch-Tomate für den Freilandanbau
  • Widersteht der Kraut- und Braunfäule
  • Viele weitere Resistenzen

  • € 4,95
lieferbar

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung

    Tomatensamen Philovita F1

    Die top Kirsch-Tomate für das Freiland.
    Sie ist widerstandsfähig gegen die Kraut- und Braunfäule und weist zusätzlich noch Resistenzen gegen viele Tomatenkrankheiten auf. Das macht sie ideal für den Freilandanbau. Freuen Sie sich auf eine reiche Ernte kleiner, fruchtig-süßer Kirsch-Tomaten. Die Früchte sind zahlreich, erreichen ein Gewicht von ca. 20 g.

    Resistente Sorte:
    Bei diesen Sorten ist es den Züchtern gelungen, eine von Natur aus gesunde Sorte mit Widerstandskraft gegen Krankheiten oder auch Schädlinge zu züchten. Naturgemäß gibt es immer Abstufungen im Grad der Resistenz. Diese reichen von absoluter Gesundheit bis zur mäßigen Resistenz, früher auch als Toleranz bezeichnet. Bei Letzterer sind die Sorten so widerstandsfähig, dass sie nur noch schwach erkranken, so dass weder Wachstum noch Ernte stark beeinträchtigt werden. Doch gleich wie es die Wissenschaftler bezeichnen, für mich stehen bei der Sortenwahl Wuchs, Ertrag und Qualität immer im Blickpunkt.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Solanum lycopersicum
    • Farbe: rot
    • Standort: sonnig
    • Lebensdauer: einjährig
    • Erntezeit: Juli–Oktober
    • Aussaatzeit: Februar–April
    • Pflanzzeit: Mai–Mai
    • Vorkultur ja
    • Liefergröße: 6 Korn
    • Lieferform: Saatgut
  • Bewertungen

    Eine Bewertung abgeben

    Um eine Bewertung abzugeben, melden Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto an.
    Kundenrezensionen
    Von Mihai am 27.08.2015
    Supersüße Tomate - Ich habe die Philovita gegen Matina, Maestria, Amati, Vitella, Philovita, Pink Wonder getestet. Amati und Vitella haben viel weniger geschmack und sind sauer im Vergleich zu Philovita. Maestria ist deutlich aromatischer und ausgewogener und mindestens genauso gesund wie die oberen. Die Philovita ist deutlich süßer als Maestria. Die Haut ist relativ dick. Nur die Matina ist noch süßer, platzt aber sehr leicht. Die Pink Wonder ist milder als die Philovita.
    Am 28.02.2014
    Ertragtreich und Robust - An Philovita konnte ich bis in den Spätherbst Unmengen an Tomaten ernsten. Allerdings muss man regelmäßig ausgeizen, da diese Tomate unglaublich wuchskräftig ist. Wenn man da mal eine Woche nichts macht, hat man ein riesen Chaos. Zu spät abgeknipste Triebe, habe ich einfach in eine Gieskanne mit Wasser gestellt...und dort konnte ich dann paar Wochen später auch Tomaten ernten.
    Von Frank am 22.10.2011
    Überzeugend - Heute nach dem ersten Nachtfrost habe ich die beiden, einzigen noch vorhandenen Tomatenpflanzen, entsorgt. Alle Nachbarn hatten nach dem verregneten Sommer seit August keine Tomaten mehr. Philovita war völlig unbeeindruckt und hielt bis jetzt durch. Diese Sorte gehört ab sofort zu meinem Standardsortiment, die auch noch wohlschmeckend ist.
    Von Birte am 25.08.2011
    Hält, was sie verspricht! - Ich habe dieses Jahr in meinem Gewächshaus viele alte Tomatensorten ausprobiert, dazwischen aber auch 2 Pflanzen der Sorte Philovita. Die alten Sorten waren leider stark von der Kraut- und Braunfäule befallen, so dass mittlerweile alle Pflanzen mehr oder weniger abgestorben sind. Alle- bis auf die beiden Pflanzen Philovita! Die stehen vom hohen Befallsdruck völlig unbeeindruckt mit gesundem, grünen Laub und leckeren, platzfesten Früchten dazwischen. Der Ertrag ist obendrein reichlich. Eine Spitzensorte, die ich nur empfehlen kann!
    Von Karina am 22.06.2011
    Die beste Tomatensorte - Nach langjähriger Erfahrung und vielen vielen Versuchen ist diese ertragreiche (Kirsch-) Tomatensorte die einzige, die ich in meinem phytophtera-gefährdeten Garten bis in den Herbst hinein bringe. Bitte nicht aus dem Sortiment nehmen!!
    Am 31.12.2010
    sehr gute Erfahrungen - Ich habe Philovita F1 nun schon mehrere Jahre hintereinander angebaut und bin nie enttäuscht worden sowohl auf derr Terasse als auch im Gewächshaus. Bildet sehr lange Trauben mit leckeren Tomaten aus. Auch meine Kollegin war begeistert von einer Jungpflanze von mir.
  • Pflegetipps
    Aussaat:
    Vorkultur ab Ende Februar bis April. Saattiefe 0,5-1 cm. Keimdauer 1-2 Wochen bei 20-24 °C.
    Pflanzung:
    Freiland: ab Mitte Mai. Gewächshaus: ab April. Während der Vorkultur die Sämlinge einzeln in Töpfe pikieren.
    Abstand:
    80 x 50 cm.
    Ansprüche:
    Freiland: sonniger, geschützter Platz mit gutem Gartenboden. Im Gewächshaus: hell und geschützt. Regelmäßig düngen und gießen.
    Blüte/Ernte:
    Von Juli bis Oktober.
    Tipp:
    Philovita F1 ist eine gegen Kraut- und Braunfäule hoch widerstandsfähige Cherrytomate mit zahlreichen, kleinen, ca. 20 g schweren Früchten. Es bestehen weitere Resistenzen gegen die wichtigsten Tomatenkrankheiten. Für Freiland und Gewächshaus. Seitentriebe regelmäßig ausgeizen (ausbrechen).
  • 0
Nach oben