Eissalatsamen Templin

(0) | Alle Artikelinfos
Artikelnummer: 10329
  • Mit Blattlaus- und Mehltau-Resistenz
  • Knackiger und gesunder Eissalat
  • Für die ganze Freilandsaison

  • € 1,79 Sie sparen € 0,70
lieferbar

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Eissalatsamen Templin

    Für sicheren Eissalat-Anbau.

    Die zuverlässige großköpfige Gartensorte Templin eignet sich für die ganze Freilandsaison und liefert selbst bei Sommerhitze leckeren und knackig-frischen Eissalat. Dank ihrer Resistenzen gegen die Grüne Salat-Blattlaus und Falschen Mehltau besonders sicher im Anbau.

    Resistente Sorte:
    Bei diesen Sorten ist es den Züchtern gelungen, eine von Natur aus gesunde Sorte mit Widerstandskraft gegen Krankheiten oder auch Schädlinge zu züchten. Naturgemäß gibt es immer Abstufungen im Grad der Resistenz. Diese reichen von absoluter Gesundheit bis zur mäßigen Resistenz, früher auch als Toleranz bezeichnet. Bei Letzterer sind die Sorten so widerstandsfähig, dass sie nur noch schwach erkranken, so dass weder Wachstum noch Ernte stark beeinträchtigt werden. Doch gleich wie es die Wissenschaftler bezeichnen, für mich stehen bei der Sortenwahl Wuchs, Ertrag und Qualität immer im Blickpunkt.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Lactuca sativa
    • Farbe: grün
    • Standort: sonnig
    • Lebensdauer: einjährig
    • Erntezeit: Mai–Oktober
    • Aussaatzeit: März–Juli
    • Pflanzzeit: März–August
    • Vorkultur ja
    • Lieferform: Saatgut
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Aussaat:
    Vorkultur ab März, im Frühbeet ab März bis Ende Juli, im Saatbeet ab April bis Ende Juli. Direktsaat in Reihen ist ab April bis Ende Juli möglich. Saattiefe flach. Keimdauer 1-2 Wochen bei 12-16 °C.
    Pflanzung:
    Ab März bis August. Jeweils ca. 4 Wochen nach der Aussaat. Satzweiser Anbau ist möglich.
    Abstand:
    30 x 30 cm.
    Ansprüche:
    Sonniger Platz mit gutem Gartenboden. Regelmäßig gießen, nur wenig düngen.
    Blüte/Ernte:
    Von Ende Mai bis Oktober, je nach Aussaattermin.
    Tipp:
    Großköpfige, knackige Sorte für die gesamte Freilandsaison. Templin ist dank der Resistenzen gegen Grüne Salat-Blattlaus und Falschen Mehltau (1-30) sowie der selbst bei heißem Sommerwetter sehr guten Schossfestigkeit und Kopfbildung besonders sicher im Anbau.
  • 0
Nach oben