Paprikasamen Padron

Artikelnummer: 204431
  • Beliebte Tapas-Paprika
  • Mit würzigem Geschmack
  • Einige Früchte weisen eine leichte Schärfe auf
  • Bekannt als „Pimientos de Padron“

  • € 2,49
lieferbar

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Paprikasamen Padron

    Hier schmeckt keine Paprika wie die andere!

    Benannt nach einem Ort im spanischen Galicien, ist diese Paprika als „Pimientos de Padron“, eine spanische Spezialität, bekannt. Früh grün geerntet, gebacken und fein gesalzen gilt sie als beliebte Tapas-Paprika. Sie verfügt über einen würzigen Geschmack und vereinzelte Früchte weisen eine leichte Schärfe auf. Eine galicische Redewendung lautet daher: „Paprikas aus Padron - einige scharf, andere nicht.“

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Capsicum annuum
    • Farbe: grün
    • Standort: sonnig
    • Lebensdauer: einjährig
    • Erntezeit: August–Oktober
    • Aussaatzeit: Februar–April
    • Pflanzzeit: Mai–Juni
    • Topfkultur ja
    • Vorkultur ja
    • Liefergröße: 10 Korn
    • Lieferform: Saatgut
  • Bewertungen

    Eine Bewertung abgeben

    Um eine Bewertung abzugeben, melden Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto an.
    Kundenrezensionen
    Von Manuel am 25.10.2018
    Ich probiere es schon seit vier Jahren, aber irgendwie werden bei mir > 90% aller Früchte so extrem scharf, dass ich die größten Maulhelden zum Schwitzen und Weinen bringen kann.
    Leider will ich die Paprika braten und dafür sind sie seit Jahren bei mir vollends ungeeignet, sowohl im Freiland als auch im Topf.
    Keine Ahnung wieso, ich hab jetzt nach vier Jahren jedenfalls Verbot von meiner Frau nochmal welche anzupflanzen.
    Von Marion am 12.08.2018
    Ich habe sechs der zehn Samen ausgesät und alle sind zu stattlichen, kräftigen Pflanzen heran gewachsen. Auch ohne Ausgeizen tragen die sechs Pflanzen soviel, dass wir mind. zweimal wöchentlich mit zwei Personen gut davon essen können.
    Wir haben Pimientos de Padron nicht nur in der Pfanne, sondern auch auf dem Grill in einer Grillschale zubereitet. Ein Highlight auf der Grillfeier.
    Auch die lang anhaltende Hitze macht der Bratpaprika wenig Probleme. Ich gieße sie derzeit nur ca. alle fünf Tage (Rheinland um die 35°C).
    Nächstes Jahr ist auf jeden Fall wieder ein Platz für diese wunderbare Bratpaprika im Garten reserviert. Doch dann dürften für unseren zwei Personen Haushalt auch drei, vier Pflanzen genügen.
    Uneingeschränkte Kaufempfehlung.
    Von Susanne am 20.02.2018
    Habe letztes Jahr das erste mal diese Paprika ausgesät. Alle Samen sind aufgegangen. Einige Pflanzen habe ich ins Freiland gepflanzt. Dort sind sie leider den Schnecken zum Opfer gefallen. Zwei Pflanzen habe ich in mein Hochbeet und zwei Pflanzen in mein Gewächshaus gepflanzt. Die Pflanzen im Hochbeet haben sich sehr gut entwickelt und haben reichlich Früchte getragen. Die Pflanzen im Gewächshaus haben ebenfalls sehr gut getragen. Aber: An meinen Pflanzen haben sich nur scharfe Padrons entwickelt und nur hin und wieder war mal eine "normale" dabei. Aber ich werde es dieses Jahr wieder versuchen.
    Sie schmecken einfach super.
    Von Jana am 02.05.2017
    Ich liebe diese Paprika und ziehe sie seit Jahren. Sie sind super aromatisch und lecker.
    Dieses mal sind leider nur 4 von den 10 Samen gekeimt :-( Normalerweise ist die "Ausbeute" viel größer...
    Wahrscheinlich ziehe ich nächstes Jahr wieder selber Samen, das klappt immer ganz gut und 90% keimen auch....
  • Pflegetipps
    Aussaat:
    Vorkultur ab Ende Februar bis April. Saattiefe 0,5–1 cm. Keimdauer 1–2 Wochen bei 22–24 °C.
    Pflanzung:
    Freiland: ab Mitte Mai. Gewächshaus: ab April. Während der Vorkultur die Sämlinge einzeln in Töpfe pikieren.
    Abstand:
    Topf: 1 Pflanze pro Topf. Beet/Gewächshaus: 50 x 50 cm.
    Ansprüche:
    Freiland: sonniger, geschützter Platz mit gutem Gartenboden. Gewächshaus: hell und geschützt. Regelmäßig düngen und gießen.
    Blüte/Ernte:
    Von August bis Oktober.
    Tipp:
    Als "Pimientos de Padron" eine Spanische Spezialität. Früh grün geerntet, gebacken und fein gesalzen beliebt als Tappas-Paprika. Würziger Geschmack, vereinzelte Früchte besitzen eine leichte Schärfe. Für guten Fruchtansatz und Verzweigung die erste Knospe ausbrechen.
  • 0
Nach oben