Search Cart Account Burgermenu Heart Close Small GP_Navi_Neuheiten GP_Navi_Ratgeber GP_Navi_Sale GP_Navi_Inspiration GP_edit Neu Sale GP Benefits GP Heart ADS GP Share ADS GP Social FB GP Social Mail GP Social SMS GP Social WhatsApp Produktinformation Lieferung Pflegetipps Bewertung GP_Download GP_Filter GP_Heart Orange Border GP_Checkmark_s

Bitte melden Sie sich an, um den Wunschzettel nutzen zu können

Jetzt anmelden

Apfelquitte Konstantinopel, 2-jährig

  • Mit vielen gesunden Inhaltsstoffen
  • Präsentiert attraktive Blüten
  • Sehr robuste Sorte
  • 2-jährige Veredelung, ca. 145 cm hoch
Artikelnummer: 204605
37,99 €

lieferbar
Preise inkl. MwSt. zzgl Versandkosten
  • Produktinformationen
    Apfelquitte Konstantinopel, 2-jährig

    Apfelquitte – eine fast vergessene Köstlichkeit.

    Die Apfelquitte Konstantinopel ist nicht nur köstlich, sondern wegen ihrer vielen Vitamine, Pektine und Nährstoffe auch besonders gesund. Die weißrosa Quittenblüte im Mai zählt zu den attraktivsten Blüten im Nutzgarten. Gut für Gelees, Säfte oder Liköre. Sehr robuste Sorte.
    Pflückreife: Anfang Oktober.
    Genussreife: Bis Ende Dezember lagerbar.

    Information:
    Pflückreife: Wenn sich der Stiel leicht vom Zweig lösen lässt.
    Genussreife: Wenn der Apfel sein volles Aroma erreicht hat.

    Liefergröße 2-jährige Veredelung und somit 1 Jahr eher fruchtend.
    Der Grüne Ratgeber
    Passende Ratgeber zu diesem Produkt:
    Artikeleigenschaften:
    • Farbe: gelb
    • Standort: sonnig, halbschattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart
    • Blütezeit: Mai–Mai
    • Erntezeit: Oktober–Dezember
    • Pflanzzeit: Januar–Dezember
    • Pflanzabstand: 350–400 cm
    • Wuchshöhe/Wuchslänge: 300–400 cm
    • Liefergröße: 2-jährige Veredelung, ca. 145 cm hoch, im 7,5 Liter Topf
    • Lieferform: getopft (Container)
    • Befruchtersorten: selbstfruchtbar, zusätzliche Sorten sichern den Ertrag
  • 0
  • Pflegetipps
    Pflanz- & Pflegeanleitung
    Familie: Rosengewächse (Rosaceae)

    Herkunft: Aus Westasien kommend, sind Quitten mittlerweile in ganz Europa eingebürgert. Die Apfelquitte entstand vermutlich durch eine Einkreuzung mit einem Apfel.

    Eigenschaften: Die Apfelquitte ist nicht nur besonders köstlich, sondern aufgrund der vielen Vitamine auch sehr gesund. Eine einzige Quitte erfüllt schon einen Raum mit ihrem aromatischen Duft. Die großen Früchte sind apfel- bis breit birnenförmig und oft unregelmäßig geformt. Die glatte Schale ist hellgelb mit grünlichem Schimmer, das Fruchtfleisch weißgelb. Quitten sind selbstfruchtbar. In der Regel werden sie auf die Unterlage Quitte A veredelt und mit einer Rundkrone erzogen. Der Baum wird ca. 3 m hoch.

    Standort: Quitten benötigen, ähnlich wie Birnen, einen warmen, sonnigen und geschützten Standort. Der Boden sollte tiefgründig, lehmhaltig, gut durchlässig und nicht zu trocken sein. Staunässe darf aber nicht auftreten. Leichte Böden müssen mit Kompost verbessert werden. Bei zu hohen Kalkgehalten (pH über 6-7) neigen Quitten zu Chlorosen (Vergilben der Blätter).

    Pflege: Quitten sind etwas empfindlicher gegen Fröste als die meisten Apfel- und Birnensorten. Die Apfelquitte ist allerdings robuster und frostverträglicher als die Birnenquitte. Es empfiehlt sich besonders in den ersten Jahren, die Baumscheibe im Winter mit einer dicken Mulchschicht zu bedecken. Damit die Wurzeln sich ungestört entwickeln können, sollte die Baumscheibe von Gras und Unkräutern frei gehalten werden. Da Quitten flach wurzeln, sollte im Wurzelbereich nicht gehackt werden. Je nach Lage und Witterung können die jungen Triebe zurückfrieren. Die weißrosa Blüten im Mai sind wegen der späten Blütezeit weniger frostgefährdet. Ein regelmäßiger Schnitt ist nur bei jungen Bäumen bis zur Kronenbildung erforderlich, ähnlich wie bei Äpfeln und Birnen. Dann beschränken sich Schnittmaßnahmen nur noch auf das Auslichten älterer Triebe, da die Quitte an den Triebenden fruchtet. Der beste Schnittzeitpunkt ist der ausklingende Winter. Zur ausgewogenen Ernährung empfiehlt sich Gärtner Pötschkes Pflanzenfutter für Obstgehölze. Im Herbst fördert Patentkali aufgrund des hohen Kaliumgehaltes die Ausreifung des Holzes.

    Ernte: Anfang bis Mitte Oktober, sobald sich die Früchte vom Ast lösen. Es muss aber vor dem Frost geerntet werden, da die Früchte sonst braune Flecken bekommen. Pflückreife ist, wenn die Fruchtfarbe von gold- nach zitronengelb umschlägt. Quitten sind bis etwa Ende Dezember lagerfähig. Vor der Verarbeitung sollten sie 2 bis 4 Wochen im Haus nachreifen (aber nicht länger und zusammen mit Äpfeln oder Birnen). Die relativ harten Früchte werden nicht roh genossen, sondern gekocht und zu Gelees, Marmeladen, Säfte und Likören verarbeitet. Quitten reifen nur im warmen Mittelmeerklima richtig aus.
  • Bewertungen

    Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

  • 0
Fachversand seit 1912
Beste Gärtnerqualität
Kauf auf Rechnung
Kostenloser Rückversand
Nach oben