Steckzwiebel Ewiger Lauch

Artikelnummer: 208364
  • Mehrjähriger Ewiger Lauch
  • Aromatische Schäfte und Blätter – ideal zum Würzen
  • Bildet im Sommer delikate essbare Tochterzwiebeln

  • € 6,95
  • € 5,95 Sie sparen je € 1,00
  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Steckzwiebel Ewiger Lauch

    Hier steckt der pure Geschmack!

    Der Ewige Lauch – „ewig“, da mehrjährig – entwickelt sich im Beet zum echten Geschmackserlebnis. Ab dem Frühjahr werden die frischgrünen Schäfte sowie Blätter geerntet (toll zum Würzen!), über den Sommer hinweg sorgen die sich bildenden Tochterzwiebeln für Gaumenfreude. Aromatischer als Porree und mit feiner Schärfe, dazu frosthart sowie delikat. Da macht die Ernte jedes Jahr aufs Neue Spaß!

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Allium ampeloprasum
    • Farbe: weiß, grün
    • Standort: sonnig, halbschattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart
    • Erntezeit: April–August
    • Pflanzzeit: September–Oktober
    • Pflanzabstand: 10–30 cm
    • Pflanztiefe: 5–7 cm
    • Liefergröße: I. Größe
    • Lieferform: Pflanzgut
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Pflanzung:
    Die Zwiebeln des Ewigen Lauchs können ab dem Spätsommer bis zum Ende des Herbstes ca. 5-7 cm tief gepflanzt werden. Am besten in kleinen Gruppen mit einem Abstand von ca. 15 cm oder in Reihen auf 30 x 10 cm Abstand pflanzen. Die Zwiebeln bis zur Pflanzung kühl und trocken aufbewahren.
    Ansprüche:
    Sonniger bis halbschattiger Platz mit lockerem, nicht zu stauender Nässe neigendem Gartenboden. Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern. Bei Trockenheit gießen und im Frühling einmal düngen.
    Tipp:
    Ewiger Lauch, auch Stauden-Porree oder Ausdauernder Porree genannt, wurde bereits in römischen Zeiten angebaut. Verwendet wird die an Porree oder Lauchzwiebeln erinnernde röhrenförmige Blattbasis als Gemüse, zum Würzen oder frisch in Salaten. Auch die flachen Blätter würzen und verfeinern Salate und Rohkost. Als besondere Delikatesse gelten die sich über den Sommer bildenden Tochterzwiebeln. Geschmacklich ist der Ewige Lauch aromatischer als Porree mit einer feinen Schärfe. Geerntet werden Schäfte und Blätter ab dem Frühjahr bis zum Sommer. Wenn man dabei nicht zu tief schneidet, sondern immer einige Zentimeter Stiel stehen lässt, kann man 2-3 mal pro Saison ernten. Die frostharten Zwiebeln treiben über mehrere Jahre stets neu aus. Gleichzeitig bilden sich zahlreiche Tochterzwiebeln, die von Jahr zu Jahr kräftiger werden. Im Sommer lässt die Triebkraft der Zwiebeln nach, dann gönnt man der Zwiebel eine Ruhezeit und lässt sie ungestört wachsen. Wenn man dann noch die selten erscheinenden Blütenröhren regelmäßig entfernt, hat man viele Jahre lang Freude an diesem seltenen Gemüse.
  • 0
Nach oben