Tulpe Maria Christina

Artikelnummer: 112298
  • Erste Wildtulpe in Blau-Rosa
  • Geflammte Blüten
  • Langlebig und robust

  • € 1,97 Sie sparen € 1,98
  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Tulpe Maria Christina

    Hier kommt die erste Wildtulpe in Blau-Rosa.

    Maria Christina trägt mit Stolz und Anmut den Namen der einstigen Erzherzogin von Österreich und ist die erste Wildtulpe in dieser wunderbaren Farbkombination. In sanften Blau- und Rosa-Nuancen stehen die geflammten Blüten der langlebigen und robusten Schönen in Ihrem Beet.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Tulipa, botanische Greigii
    • Farbe: rosa
    • Standort: sonnig, halbschattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart
    • Blütezeit: April–Mai
    • Pflanzzeit: September–November
    • Pflanzabstand: 10–15 cm
    • Pflanztiefe: 10–15 cm
    • Wuchshöhe/Wuchslänge: 30–30 cm
    • Schnittblume ja
    • Topfkultur ja
    • Liefergröße: 11/12 cm
    • Lieferform: Blumenzwiebel
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Pflanzung:
    Tulpen-Zwiebeln können ab dem Spätsommer bis zum Ende des Herbstes ca. 10-15 cm tief gepflanzt werden. Die Zwiebeln bis zur Pflanzung kühl und trocken aufbewahren.
    Ansprüche:
    Sonniger bis halbschattiger Platz mit lockerem, nicht zu stauender Nässe neigendem Gartenboden. Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern.
    Tipp:
    Die lange blühenden, niedrigen Greigii-Wild-Tulpen besitzen ein schmückendes, gesprenkeltes oder gestreiftes Laub und blühen ab Mitte April bis in den Mai hinein. Maria Christina ist die erste Sorte dieser Klasse mit blau-rosa gefärbten Blüten. Sie eignet sich für den Garten, die Vase und auch für Kästen, Töpfe und Schalen. Greigii-Tulpen sind winterhart und blühen jedes Jahr aufs Neue. Dafür nach der Blüte einmal mit meinem Pflanzenfutter für Blumenzwiebeln düngen und, bis sich die Blätter im späten Frühjahr einziehen, möglichst ungestört wachsen lassen. Beim Pflanzen am besten zu kleinen Gruppen zusammensetzen. Als Topfblume lässt ihre Blühfreudigkeit aber ab dem zweiten Frühling rasch nach. Deshalb empfehle ich, dafür lieber jedes Jahr neu zu pflanzen. In Töpfen besser an einem kühlen, geschützten Platz überwintern und zum Winterende, sobald sich die ersten Blätter zeigen, nach draußen stellen.
  • 0
Nach oben