Narzisse Elisabeth Ann

Artikelnummer: 130263
  • Botanische Alpenveilchen-Narzisse
  • Mit großer, cremeweißer Krone
  • Äußerst langlebig

  • € 1,97 Sie sparen € 1,98
lieferbar

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Narzisse Elisabeth Ann

    Elisabeth Ann hat sich für Sie hübsch gemacht.

    Und ihre für eine Botanische Alpenveilchen- Narzisse bemerkenswert große, cremeweiße Krone zusätzlich mit einem kräftig rosafarbenen Ring geschmückt. Der glänzendweiße Blütenkranz hebt sich hiervon deutlich ab und schenkt Elisabeth Ann ihren außerordentlichen Charme. Doch trotz ihres guten Aussehens ist sie nicht zimperlich, sondern eine äußerst langlebige Narzisse.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Narcissus cyclamineus, kleinblütig
    • Farbe: weiß
    • Standort: sonnig, halbschattig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart
    • Blütezeit: März–April
    • Pflanzzeit: September–November
    • Pflanzabstand: 10–10 cm
    • Pflanztiefe: 15–20 cm
    • Wuchshöhe/Wuchslänge: 25–30 cm
    • Schnittblume ja
    • Topfkultur ja
    • Liefergröße: 12/14 cm
    • Lieferform: Blumenzwiebel
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Pflanzung:
    Die Cyclamineus-Narzissen-Zwiebeln können ab dem Spätsommer bis zum Ende des Herbstes ca.15 cm tief gepflanzt werden. Die Zwiebeln bis zur Pflanzung kühl und trocken aufbewahren.
    Abstand:
    20-30 x 15 cm.
    Ansprüche:
    Sonniger bis halbschattiger Platz mit lockerem, nicht zu stauender Nässe neigendem Gartenboden.Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern.
    Blüte/Ernte:
    Ab Juli bis August. Erntebeginn sobald sich die Zwiebelschlotten (Laub) gelb verfärben. Dann das Gießen ganz einstellen und bei trockenem und sonnigem Wetter ernten und die Zwiebeln nach der Ernte noch einige Tage im Beet nachtrocknen lassen.
    Tipp:
    Bei den Cyclamineus-Narzissen ist der Blütenkranz der typischen Narzissenblüte ähnlich den Alpenveilchen nach hinten zurückgeschlagen. Elisabeth Annhat einen weißen Kranz, die Krone ziert ein schöner, risa Ring. Cyclamineus-Narzissen sind anspruchslos, winterhart und verwildern an ihnen zusagenden Standorten gerne. Dafür nach der Blüte einmal mit meinem Pflanzenfutter für Blumenzwiebeln düngen und, bis sich die Blätter im Frühsommer einziehen, möglichst ungestört wachsen lassen. Die reichblühende Elisabteh Ann ist ideal für Töpfe und Kästen, dabei besser an einem kühlen, geschützten Platz überwintern und im zeitigen Frühjahr, sobald sich die ersten Blätter zeigen, nach draußen stellen. Als Schnittblume halten Narzissen länger, wenn man sie zunächst einige Stunden in lauwarmes und anschließend über Nacht in frisches, kaltes Wasser stellt. Danach können sie auch zusammen mit anderen Blumen in die Vase.
  • 0
Nach oben