Gärtner Pötschkes Bunte Grassterne-Mischung

Artikelnummer: 140342
  • Bunter Bodendecker
  • Für Steingarten und Schalen
  • Blütenpolster in Rot, Weiß und Rosa

  • € 4,95
  • € 3,95 Sie sparen je € 1,00
  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Erzählen Sie Ihren Gartenfreunden von diesem Produkt:
  • Beschreibung
    Gärtner Pötschkes Bunte Grassterne-Mischung

    Perfekter Bodendecker mit hübscher Blüte.

    Die Bunten Grassterne eignen sich hervorragend als Bodendecker z.B. in sonnigen Steingärten oder in Schalen auf Balkon und Terrasse. Dort bilden sie mit ihren Sternblütchen in Rot, Weiß und Rosa rasch hübsche Blütenpolster.

    Artikeleigenschaften:
    • Botanischer Name: Rhodohypoxis baurii Mix
    • Farbe: bunt
    • Standort: sonnig
    • Lebensdauer: mehrjährig
    • Winterhärte: winterhart mit Schutz
    • Blütezeit: Mai–August
    • Pflanzzeit: März–Mai
    • Pflanzabstand: 20–30 cm
    • Pflanztiefe: 8–10 cm
    • Wuchshöhe/Wuchslänge: 8–10 cm
    • Topfkultur ja
    • Liefergröße: I. Größe
    • Lieferform: Blumenzwiebel
  • Bewertungen

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

  • Pflegetipps
    Pflanzung:
    Die kleinen Rhizome (Wurzelstöcke) der Grassterne werden ca. 10 cm tief gepflanzt, dabei die Rhizome flach ausbreiten und vorsichtig mit Erde bedecken. Bis zur Pflanzung die Rhizome möglichst kühl lagern.
    Ansprüche:
    Sonniger Platz mit lockerem, nicht zu stauender Nässe neigendem Gartenboden.Vor dem Pflanzen den Boden spatentief lockern, schwere und lehmige Böden mit Sand, Kies oder Tonscherben auflockern.
    Tipp:
    Die kleine Blüten kommen am besten in Gruppen zusammengepflanzt zur Geltung. Die Grassterne benötigen einen vollsonnigen und geschützten Platz mit durchlässigem, nicht zu feuchtem Boden. Sie sind mit gutem Winterschutz aus Kompost, Laub oder Reisern winterhart und blühen jedes Jahr aufs Neue. Dafür im Frühjahr einmal mit meinem Pflanzenfutter® für Blumenzwiebeln düngen und, bis sich die Blätter im Herbst einziehen, möglichst ungestört wachsen lassen. In rauen Gegenden oder bei winterlicher Staunässe besser in Töpfen ziehen und diese über den Sommer im Beet oder Steingarten eingraben. Als Topfblume trocken, kühl aber frostfrei überwintern.
  • 0
Nach oben